PFH Campus Stade

PFH Campus Stade
Zahlen & Fakten

Standorte: Göttingen, Stade, Berlin

Mitarbeiter: 526

Studierende: 2.143

Studiengänge Technik: Verbundwerkstoffe/Composites (Bachelor of Engineering / Master of Science), Adaptronik

Gründung: 1996

Kontakt

PFH Campus Stade

Airbus-Straße 6 21684 Stade

Tel. + 49 (0) 41417967-0

Fax + 49 (0) 41417967-190

Mail: stade-studieninfo@pfh.de

Über den Tellerand

Seit 2006 bietet die Private Hochschule (PFH) Göttingen am Standort Stade den speziell auf Verbundwerkstoffe zugeschnittenen Studiengang „Verbundwerkstoffe/Composites“ an.

WEITERLESEN
 
 
 

Standort für Schlüsseltechnologie

Die Private Hochschule Göttingen (PFH) machte Stade mit der Einrichtung der ingenieurwissenschaftlichen Studiengänge Verbundwerkstoffe / Composites im Jahr 2006 zur jüngsten Hochschulstadt Niedersachsens. Der PFH Campus Stade liegt in unmittelbarer Nähe zum Technologiezentrum, wo sich unter anderem der CFK-Valley e. V. befindet. Das Areal mit einer Fläche von rund 3.000 qm beherbergt einen Hörsaal für ca. 140 Studenten sowie zahlreiche weitere Seminarräume und Labore mit modernster Ausstattung. Büroräume und Besprechungszimmer für Professoren und Dozenten sowie eine hochschuleigene Mensa komplettieren den Campus. Mehr als siebzig Unternehmen aus ganz Europa mit Bezug zu Kohlefaserverbundwerkstoffen haben sich an diesem Standort für Schlüsseltechnologie niedergelassen. Airbus stellt hier beispielsweise Flügelschalen für das CFK-Flugzeug A350XWB her. Von Forschung und Entwicklung über Produktion bis hin zum Recycling sind sämtliche Schritte der Prozesskette CFK an einem Ort konzentriert.

Studiengänge im Fokus: Verbundwerkstoffe/Composites – ein europaweit einmaliger Studiengang

Das Thema Treibstoffverbrauch spielt eine immer größere Rolle in der Luftfahrtindustrie. Die Entwicklung und Verarbeitung gewichtsreduzierender Materialien, insbesondere Verbundwerkstoffe, ist daher ein wesentliches Kriterium der Flugzeugfertigung. Da die existierenden Ingenieurstudiengänge den besonderen Bedürfnissen der Flugzeugbauer zunächst nicht ausreichend entsprachen, wurde ein eigener Studiengang konzipiert. Seit 2006 bietet die PFH am Standort Stade den speziell auf Verbundwerkstoffe zugeschnittenen Studiengang „Verbundwerkstoffe/Composites“ an. Hier lehren fünf Professoren und über 20 Dozenten, die über Forschungserfahrung, beispielsweise beim DLR und der NASA, oder Praxiserfahrung in Unternehmen verfügen. Die spezifische und praxisnahe Ausbildung mit 15 bis 30 Studenten je Jahrgang erleichtert den beruflichen Einstieg. Durch den mittlerweile auch in Stade angebotenen Studiengang Business Administration kooperieren immer mehr regionale Unternehmen mit der PFH. Dies trägt dazu bei, Schulabsolventen im Elbe-Weser-Raum zu halten.

Quelle: enowa, PFH 2012